Checkliste: Heizung erneuern 2022

Heizung erneuern:
Heizungsformen und was man dazu wissen sollte.  Hier kommt die ultimative Checkliste um Ihre Heizungsanlage zu erneuern.
Eine Checkliste gibt Aufschluss über die Punkte die man in jedem Fall beachten sollte.
Weitere Informationen finden Sie übrigens in unserem Heizungsfinder.

Heizung erneuern – Welche Heizungform ist sinnvoll?

  • Zahlreiche Heizungsformen, von Öl- bis Pelletheizung
  • Aufstellfläche hängt von Heizungsform ab

Spielt man bei einem Hauskauf mit dem Gedanken einer Heizungserneuerung, so gibt es verschiedene Heizungsformen. Neben der Gasheizung, gibt es auch die Ölheizung, die Holzheizung, Elektroheizung, Pelletheizung oder auch die Wärmepumpe. Welche Heizungsform sich anbietet, hängt von einer Vielzahl an Faktoren ab.

Eine Gasheizung bietet sich beispielsweise nur dann an, wenn ein Anschluss über Erdgas möglich ist. Alternativ zum klassischen Erdgas-Anschluss gibt es noch die Möglichkeit von Flüssiggas über einen Tank.

Das setzt aber eine Aufstellungsmöglichkeit für den Tank voraus. Aufstellfläche braucht man auch bei anderen Heizungsformen. Bei einer Ölheizung für den Öltank, bei einer Pelletsheizung für die Lagerung der Pellets. Wie groß der Bedarf an Aufstellfläche ist, hängt von der notwendigen Heizungsleistung und dem damit notwendigen Bedarf an Brennstoffen ab.

Was kosten die Sanierung der einzelnen Heizungsanlagen im Unterhalt und in der Anschaffung?

  • Heizung erneuern – Kostenunterschiede je nach Heizungsformen
  • Faktoren wie Aufstellfläche müssen berücksichtigt werden
  • Folgekosten für Brennstoff
  • Folgekosten für Wartung und Strom

Die Kosten für eine Heizung sind nicht gleich. Vielmehr unterscheiden sich die Kosten bei den Heizungsformen. Bei einer Gasheizung muss man beispielsweise mit Kosten zwischen 6.000 und 10.000 Euro rechnen. Für eine Ölheizung muss man mit Kosten von 10.000 bis 15.000 Euro rechnen. Eine Pelletheizung bewegt sich zwischen 14.000 Euro und 21.000 Euro. Die Preisspanne bei den einzelnen Heizungsformen ergibt sich aus der Heizleistung.

Bei den Kosten um eine Heizung zu erneuern, muss man zudem immer noch in den Blick nehmen, ob die Rohre und Heizungskörper ebenfalls erneuert werden müssen. Dann muss man mit zusätzlichen Kosten rechnen. Neben den Anschaffungskosten hängt bei einer Heizungsform auch der Unterhalt ab. Dabei handelt es sich im wesentlichen die Kosten für die Wartung, aber auch für den Brennstoff. Gerade beim Brennstoff für Heizöl, für Gas oder Pellets kann es sehr große Unterschiede geben. Hier empfiehlt es sich, vorher sich die Entwicklung der Kosten der Brennstoffe der letzten Jahren anzusehen und zu vergleichen. Geht es um die Wartung, so gibt es hier drei Kostenblöcke.

Der erste Kostenblock ist die reine Wartung der Heizungsanlage. Je nach Heizungsformen bewegen sich die Kosten um 250 Euro. Der zweite Kostenblock ist für den Schornsteinfeger, jährlich sind das Kosten bis zu 200 Euro. Und letztlich fallen noch Stromkosten für den Betrieb der Heizungsanlage an. Hier kommt es bei den Kosten auf die Art der Heizung, aber auch auf den Stromtarif an.

Wie groß muss die Fläche sein?

  • Unterschiedlich hoher Platzbedarf
  • Faktoren wie Dämmung spielen eine Rolle

Handelt es sich um eine Heizölheizung die angeschafft werden soll, braucht man für ein Haus mit 140 qm gut 3500 Liter. Es kann einen geringeren Bedarf an Heizöl und damit bei der Tankgröße geben, wenn ein Haus gut gedämmt ist. Ganz anders ist der Platzbedarf bei einer Pelletheizung. Hier gilt die Fausregel von 1 kW Heizlast bedeutet eine notwendige Lagerfläche von 0,9 m³.

Heizung erneuern – Welche Förderungen gibt es?

  • Förderungen von bis zu 10 Prozent durch den Staat
  • Nicht alle Heizungsformen werden gefördert

Je nach Heizungsform für die man sich entscheidet nach dem Hauskauf, kann es auch Förderungen geben. Bei einer Pelletheizung kann die Förderung durch den Staat bis zu 10 Prozent, maximal 6000 Euro betragen.

Gerade bei der Wahl von einer Heizungsform, sollte man die Möglichkeit der Förderung berücksichtigen. Nicht alle Heizungsformen, wie Öl- oder Gasheizung werden zum Beispiel vom Staat in der Anschaffung finanziell gefördert.

Weitere Informationen zum Thema Heizung erneuern finden Sie in unserem Heizungfinder.
Ebenfalls bietet die Verbraucherzentrale viele nützliche Hinweise. Hier entlang »

Wir freuen uns auf Ihre Bewertung zu diesem Artikel. Wie fanden Sie diesen Beitrag?
[Anzahl Bewertungen: 1 Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
E-Mail
Drucken

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren...